Jahresrechnung 2017

Die Jahresrechnung 2017 schliesst leicht besser als budgetiert ab. Der Ertragsüber-schuss von rund 25‘000 Franken im Gesamthaushalt liegt 10‘000 Franken über dem Budget. Der Steuerhaushalt präsentiert sich ausgeglichen nach Vornahme zusätzlicher Abschreibungen von rund 30‘000 Franken. Das heisst, der ausgewiesene Ertragsüberschuss im Gesamthaushalt entspricht dem Ergebnis der gebührenfinanzierten Spezialfinanzierungen Wasser, Abwasser und Abfall.

Bei den Steuereinnahmen kann von einer Punktlandung gegenüber dem Budget ge-sprochen werden. Sie liegen mit 1‘664‘000 Franken nur leicht über dem budgetierten Wert. Allerdings erfuhren die Einkommenssteuern natürlicher Personen einen spürbaren Rückgang von 3,3 %. Der Mehrertrag bei den Steuern juristischer Personen sowie bei den Vermögensgewinnsteuern kompensiert jedoch Einbruch wieder.

Beim Aufwand fallen vor allem deutlich höhere Kosten von rund 77‘000 Franken für den Winterdienst ins Gewicht. Es wurden Nettoinvestitionen von rund 347‘000 Franken getätigt. Diese liegen deutlich unter dem Budget. Verzögerungen bei der Umsetzung der GEP-Massnahmen sowie tiefere Investitionsbeiträge an Weggenossenschaften sind dafür verantwortlich.

Das Eigenkapital des Steuerhaushaltes beläuft sich zusammen mit der Neubewertungs- sowie der finanzpolitischen Reserve auf rund 2,68 Mio. Franken. Inklusive Spezialfinanzierungen beträgt das Eigenkapital rund 4,10 Mio. Franken.

Downloads:
Jahresrechnung 2017 (pdf)

Drucken Website weiterempfehlen Impressum Sitemap home